Rückblick

Das Geschäft mit Publikumsfonds läuft auf Hochtouren

Dieser Start hat auch die Erwartungen und Planungen von PATRIZIA GrundInvest übertroffen. Seit sich PATRIZIA im Jahre 2015 entschloss, in das Geschäft mit Immobilien-Publikumsfonds für private und (semi-)professionelle Anleger einzusteigen, hat sich viel getan. In den ersten beiden operativen Geschäftsjahren brachte PATRIZIA GrundInvest sechs Publikums-AIF mit einem Investitionsvolumen von über 400 Mio. Euro auf den Markt und war damit bundesweit führend mit der Zahl der neu aufgelegten Fonds. Für 2018 sind bereits mindestens vier weitere Publikumsfonds in den Startlöchern.

Hohe Nachfrage und schnelle Platzierung


„Angesichts der niedrigen Zinsen ist die Nachfrage bei privaten Anlegern nach lukrativen Sachwerteinvestments mit jährlich prognostizierten Auszahlungen zwischen 4,0 und 5,0 Prozent vor Steuern enorm. Die Immobilienfonds von PATRIZIA GrundInvest mit ihren geringen Einstiegssummen ab 10.000 Euro sind da ein hervorragendes Angebot.“, erläutert Andreas Heibrock, der als Geschäftsführer der PATRIZIA GrundInvest den Vertrieb und die Anlegerbetreuung verantwortet. Schließlich bieten nur noch wenige Anlageprodukte für Privatanleger heute solche Ausschüttungen. „Darüber hinaus schätzen viele Anleger die Vorteile der Risikodiversifizierung, die wir bei Immobilieninvestments anbieten können. Eine gute Diversifikation kann sowohl durch Immobilien mit verschiedenen Nutzungsarten als auch durch Investitionen in verschiedenen europäischen Ländern erreicht werden.“

Bei fünf der sechs aufgelegten Fonds wurde das benötigte Eigenkapital bereits vollständig eingeworben, für den Fonds „Kopenhagen Südhafen“ wird dies in den ersten Monaten 2018 erwartet.

Anleger zeichnen durchschnittlich 50.000 Euro

Ungefähr 3.300 Anleger haben in den vergangenen zwei Jahren Anteile gezeichnet, die durchschnittliche Zeichnungssumme liegt bei rund 50.000 Euro. Dabei nutzen die Anleger sowohl die Möglichkeit von geringen Anlagevolumina als auch die Platzierung von hohen Anlagesummen. „Bei vielen Zeichnungen lag die Zeichnungssumme sogar bei jeweils über einer Million Euro“, berichtet Joachim Fritz, der als Geschäftsführer neben dem Portfolio- und Fondsmanagement auch die Produktentwicklung von PATRIZIA GrundInvest verantwortet. „Unter anderem hat sich unsere Einschätzung bestätigt, dass Investitionen in Immobilien-Publikumsfonds neben Privatanlegern auch für kleinere Stiftungen und Versorgungswerke bzw. für Family Offices interessant sind.“ Für den langfristigen Erfolg der Publikumsfonds ist die Performance der Investments entscheidend, hier können die Anleger mit der Bilanz der ersten Jahre sehr zufrieden sein. Die für die Fonds in Aussicht gestellten Ausschüttungen für die Jahre 2016 und 2017 konnten nicht nur eingehalten werden, bei der Mehrzahl der Fonds konnte die angestrebte jährliche Auszahlung an die Investoren in diesen beiden Jahren sogar übertroffen werden. Kein Fonds zahlte weniger als prognostiziert aus. Dies ist insbesondere auf das aktive Asset-Management von PATRIZIA zurückzuführen. Dabei hat sich die Strategie bewährt, bei Auswahl und Erwerb der Objekte und dem anschließenden Asset-Management auf das europaweite Netzwerk und die Expertise der PATRIZIA Gruppe zurückzugreifen. Auf diese Weise profitieren die Anleger der Fonds von einem Know-how, wie es sonst nur institutionelle Investoren, wie z. B. Versicherungen, Versorgungswerke, Pensionskassen, Kirchen sowie Sparkassen und Genossenschaftsbanken, nutzen können.

Unter anderem hat sich unsere Einschätzung bestätigt, dass Investitionen in Immobilien-Publikumsfonds neben Privatanlegern auch für kleinere Stiftungen und Versorgungswerke bzw. für Family Offices interessant sind.


Joachim Fritz, Geschäftsführer Portfolio- und Fondsmanagement und Produktentwicklung PATRIZIA GrundInvest

PATRIZIA setzt neue Standards

PATRIZIA GrundInvest zählt mittlerweile eine große Anzahl an Vertriebspartnern, das sind vor allem Banken, Sparkassen und bankenunabhängige Finanzdienstleister. Zudem bietet das Unternehmen seit 2017 mit dem PATRIZIA Fondsportal ihren Vertriebspartnern und auch den Privatanlegern die Möglichkeit der Online-Zeichnung und zur Verwaltung der Fonds. „Wir freuen uns, als einer der ersten Produktanbieter diese neuen Möglichkeiten für die immer größer werdende Zahl digitaler Kunden und Partner anbieten zu können“, so Birgit Bamberg, Senior Manager von PATRIZIA GrundInvest. „Wir wollen damit bewusst dazu beitragen, mit neuen Standards die Branche weiterzuentwickeln“, fügt sie hinzu.

Die erfolgreiche Entwicklung des vergangenen Jahres soll sich fortsetzen. „Wir planen, jährlich drei bis fünf Fonds auf den Markt zu bringen“, erläutert Joachim Fritz. Mit dem ‚PATRIZIA GrundInvest Garmisch-Partenkirchen‘ steht der siebte Fonds schon in den Startlöchern. Er investiert in eine gemischt genutzte Immobilie im Zentrum von Garmisch-Partenkirchen. Hier findet sich Einzelhandel ebenso, wie Arztpraxen, Gastronomie, Büros, Wohnen und Parken. Zusätzlich zu diesem Fonds sind für 2018 bereits weitere Anlageobjekte in Mülheim, Berlin, Frankfurt und Hofheim angekauft, die das Produktportfolio weiter ausbauen werden.

Insgesamt zeigen diese Bilanz und die Aussichten für das aktuelle Jahr, dass PATRIZIA GrundInvest seinen Vertriebspartnern und Kunden eine beispiellose und nachhaltige Produktkontinuität und -vielfalt mit attraktiven Immobilien in ganz Europa bietet.

Unsere Erfolgsgeschichten

Das könnte Sie interessieren

Die Top-10-Immobilien-Standorte in Europa

Es ist gut zu wissen, dass zwei der PATRIZIA Publikumsfonds im Städte-Ranking unter den Top-10-Immobilienstandorten Europas sind.

Kapitalanlage: eigene Immobilie oder Immobilienfonds?

Sie möchten Ihr Geld in Immobilien anlegen? Vielleicht ist da ein Immobilienfonds das Richtige für Sie.